Unser Bioabfall muss besser werden!

Die Bioabfälle aus der Biotonne werden kompostiert und als Fertigkompost in der Landwirtschaft oder dem Landschaftsbau eingesetzt. Damit kein Mikroplastik oder andere Fremdstoffe in diesen Naturkreislauf gelangen, ist es wichtig, dass die Biotonne nur mit kompostierbaren Bioabfällen befüllt wird. Plastiktüten & Co. sind tabu!

Damit die Biotonne sauber bleibt, sich keine Maden entwickeln oder der Bioabfall im Winter festfriert, sollten alle feuchten Abfälle in Zeitungspapier eingewickelt werden. Ein Biofilterdeckel unterstützt die Sammlung, weil Feuchtigkeit entweichen kann, ist aber kein Allheilmittel. Auch mit einem Filterdeckel sollte für feuchte Abfälle Zeitungspapier, Küchenkrepp oder Papiertüten genutzt werden.

Wichtige Info zum Kleintierstreu!

Verunreinigung durch die Hinterlassenschaften von heimischen aber auch exotischen Kleintieren können Bakterien oder andere Krankheitserreger enthalten. Deshalb darf Kleintierstreu, auch wenn es biologisch abbaubar ist, nicht in die Biotonne gegeben werden. Zudem sind manche Arten von Einstreu mit chemischen Mitteln behandelt. Da Bioabfälle zu Kompost verarbeitet werden, der z. B. auch in der Landwirtschaft eingesetzt wird, ist es wichtig, dass ein hygienisches einwandfreies Material produziert wird. Nur so kann ohne Bedenken ein natürlicher Kreislauf geschlossen werden.

Eine Bitte: Verzichten Sie auf kompostierbare Biobeutel und nutzen sie ausschließlich Zeitungspapier, Küchenkrepp und Papiertüten. Wenn trotzdem kompostierbare Beutel genutzt werden, müssen sie mit dem Kompostierbarkeitszeichen „Keimling“ bedruckt sein, möglichst beidseitig.

Wer sich für eine Kompostierung der Bioabfälle im eigenen Garten entscheidet, findet in der Kompostfibel viele Tipps.

Was ist in punkto Abfuhr zu bedenken?

  • Biotonnen nicht überfüllen.
  • Bioabfall nicht verpressen oder einstampfen.
  • Biotonne nach der Abfuhr von grobem Schmutz befreien ggf. auswaschen.
  • Reicht eine Biotonne nicht aus, kann saisonal eine zusätzliche Biotonne bestellt werden.
  • Gegen Fehlbefüllung durch Passanten hilft der Einsatz eines Mülltonnen-Schwerkraftschlosses.