Müllabfuhr

Für eine reibungslose Abfuhr

Stellen Sie die Abfallbehälter bitte am Abfuhrtag bis 7.00 Uhr morgens am Straßenrand oder Sammelplatz bereit. Bei der Bereitstellung bitte darauf achten, dass Fahrzeuge oder Fußgängerinnen/ Fußgänger nicht behindert oder gefährdet werden.

Die Abfuhr findet generell von allen öffentlichen und dem öffentlichen Verkehr dienenden Straßen statt, sofern das Müllfahrzeug an die Stellplätze heranfahren kann und das Entleeren ohne Schwierigkeiten und Zeitverlust möglich ist. Nähere Informationen finden Sie hier.

Privatstraßen, sehr schmale Straßen oder Sackgassen ohne Wendemöglichkeit sind generell nicht befahrbar. 

Ab dem 01.07.2020 werden in bestimmten, ausschließlich ländlichen Gebieten, sogenannte Seitenlader auch für Haus- und Biomüllabfuhr eingesetzt. Die Technik wurde bereits vor 8 Jahren in den betroffenen Gebieten für die Altpapiertonnen Entleerung eingesetzt und ist somit nicht neu.

Die Tonnen werden, wenn möglich, paarweise mit einer anderen Tonne an der Bordsteinkante platziert, parallel zur Fahrbahn und etwa 1,5 Meter vom Fahrbahnrad entfernt. Die Deckelöffnung zeigt zur Straße. Wichtig ist, dass keine Hindernisse wie zum Beispiel parkende Autos, Zäune oder Bäume die Tonnen verstellen.

Die betroffenen Haushalte sind rechtzeitig per angehängtem Flyer informiert worden.

Aktuelle Abfuhrtermine

Die aktuellen Abfuhrtermine für Ihre Behälter können Sie der Abfuhrübersicht Ihres aktuellen Gebührenbescheides entnehmen, der Abfall- Info oder Sie nutzen die individuelle Übersicht der Abfuhrtermine dieser Internetseite. Hier können Sie sich auch für einen Erinnerungsservice anmelden, bei dem Sie rechtzeitig vor Ihrem nächsten Abfuhrtermin eine Erinnerung per E-Mail erhalten.

Hier kommen Sie zum Abfuhrkalender.

Container auf Abruf

Sofern Sie einen Container auf Abruf nutzen, muss die Entleerung Ihres Containers bei der Abfallwirtschaft angemeldet werden. Die Entleerung erfolgt innerhalb von 3 Werktagen nach Eingang der Anmeldung. Bitte stellen Sie Ihren Container daher nach erfolgter Anmeldung so an Ihrer Grundstücksgrenze bereit, dass das Heranfahren und die Entleerung durch das Müllfahrzeug in diesem Zeitfenster reibungslos erfolgen kann. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Bei Problemen...

Sollte ausnahmsweise die Abfuhr Ihres Abfallbehälters nicht wie erwartet durchgeführt worden sein, dann steht Ihnen das vom Landkreis beauftragte Abfuhrunternehmen gerne für Fragen und Lösungsvorschläge zur Verfügung:

Karl Meyer Kommunalentsorgung GmbH
Tel. 04141/ 12 66 14

Was ist sonst noch wichtig?

Identsystem

Alle Hausmüll- und Bioabfallbehälter sind mit einem Transponder ausgestattet, der eine Nummer enthält. Während der Leerung liest das Entsorgungsfahrzeug die Transpondernummer und registriert den Leerungsvorgang (Datum und Uhrzeit). So werden tatsächlich nur die Behälter entleert, die für den aktuellen Leerungstermin auch vorgesehen sind. Außerdem ermöglicht dieses System eine qualifizierte Auskunft zu allen Kundenanfragen rund um die Abfallbehälter und deren Leerungen. Sollte es einmal Probleme mit Ihrem Transponder geben, dann werden die Müllwerker Sie bei der Abfuhr mittels eines Hinweiszettels hierüber informieren.

BehälterID

Jeder Abfallbehälter ist mit einer sog. BehälterID gekennzeichnet. Diese finden Sie auf dem Aufkleber an der Seite des Abfallbehälters und auf Ihrem Gebührenbescheid. Anhand dieser BehälterID können Sie Ihren Behälter immer eindeutig identifizieren und nach der Abfuhr wieder auf Ihr Grundstück zurückbringen.
Bitte geben Sie bei Anfragen oder Behälterummeldungen immer auch Ihre BehälterID an, so kann Ihr Anliegen eindeutig zugeordnet und korrekt bearbeitet werden.

Überfüllte Behälter

Bitte achten Sie darauf, dass der Deckel Ihres Abfallbehälters sich bei der Bereitstellung zur Abfuhr schließen lässt. Überfüllte Behälter werden nicht entleert.