Abfallannahmestellen

Die Abfallwirtschaft bietet Ihnen mit 2 Abfallwirtschaftszentren, 3 Wertstoffhöfen, 3 Kompostierplätzen sowie 9 Grüngutsammelstellen ein dichtes Netz von Annahmestellen für Ihre Abfälle.  Welche Abfälle Sie wo anliefern können, die Adressen und Öffnungszeiten der jeweiligen Annahmestellen sowie weitere wichtige Informationen zur Abfallanlieferung finden Sie auf dieser Seite.

Übersicht Annahmestellen

Eine Übersicht der Annahmestellen im Kreisgebiet finden Sie hier.

Sämtliche Benutzungsordnungen finden Sie hier.

Die Abfallwirtschaftszentren, Wertstoffhöfe, Kompostierplätze und mobilen Grüngutsammelstellen stehen zu den gewohnten Öffnungszeiten für Abfallanlieferungen zur Verfügung.
Bei der Anlieferung sind die geltenden Corona-Abstands- und Sicherheitsvorgaben einzuhalten.

 bei der Abfallanlieferung GILT die Pflicht zum Tragen einer MEDIZINISCHEN MASKE

Abfallwirtschaftszentren

Annahme von:

  • Restabfall/Gewerbe- und Bauabfälle
  • Sperrmüll (bis 2 m³ gebührenfrei)
  • Altholz, Kategorie A I–A III (nicht mit Holzschutzmitteln behandelt). Achtung! Mit Holzschutzmitteln behandelte Hölzer (z.B. auch Gartenmöbel usw.) sind gefährliche Abfälle und werden nur beim AWZ Stade-Süd angenommen.
  • Altmetall 
  • Altreifen 
  • Asbesthaltige Abfälle
  • Bauschutt
     
  • Boden (max. 2m³ pro Woche, nur unbelasteter Boden)
  • Elektro- und Elektronikgeräten
  • Kühlgeräten
  • Grün- und Gehölzabfällen
  • Künstliche Mineralfasern
  • Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen
  • Trockenbatterien und -akkus
  • HBCD- Abfälle

Bitte informieren Sie sich vor der Anlieferung über die geltenden Annahmebedingungen.

AWZ Stade-Süd

Klarenstrecker Damm 50
21684 Stade

Öffnungszeiten:
montags-freitags 8.00 - 16.00 Uhr
samstags: 8.00 - 14.00 Uhr

Beim AWZ Stade-Süd außerdem auch Annahme von:

Aufgrund eines krankheitsbedingten Personalengpasses bleibt die Annahmestation für Sonderabfälle im Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Stade-Süd am Samstag, den 16.10.2021, geschlossen. Alle übrigen Serviceleistungen des Abfallwirtschaftszentrums stehen wie gewohnt zur Verfügung. Der Landkreis Stade bittet um Verständnis.

AWZ Buxtehude-Ardestorf

Ardestorf 15a
21629 Neu Wulmstorf

Öffnungszeiten:
montags-freitags 8.00 - 16.00 Uhr
samstags: 8.00 - 14.00 Uhr

Wertstoffhöfe

Annahme von:
  • Restabfall/Gewerbe- und Bauabfälle  
  • Sperrmüll (bis 2m³ gebührenfrei)
  • Altholz Kategorie A I–A III (nicht mit Holzschutzmitteln behandelt). Achtung! Mit Holzschutzmitteln behandelte Hölzer (z.B. auch Gartenmöbel usw.) sind gefährliche Abfälle und werden nur beim AWZ Stade-Süd angenommen.
  • Altmetall
  • Bauschutt
  • Boden (nur In Oldendorf und Wedel, max. 2m³ pro Woche, nur unbelasteter Boden)
  • Elektro- und Elektronikgeräten
    der Gruppe 5 (Haushaltskleingeräte elektr. Werkzeuge u. ä.) und
    der Gruppe 2 (Bildschirme, TV-Geräte u. ä.)
  • Grün- und Gehölzabfällen (nur In Oldendorf und Wedel)

Bitte informieren Sie sich vor der Anlieferung über die geltenden Annahmebedingungen.

Wertstoffhof Oldendorf

Timmerlade 2a
21726 Oldendorf

Öffnungszeiten:

März - Oktober:
dienstags 10.00 - 17.30 Uhr
samstags: 8.00 - 12.00 Uhr

November - Februar:
dienstags 10.00 - 16.30 Uhr
samstags: 8.00 - 12.00 Uhr

Wertstoffhof Wedel

Mulsumer Weg 50
21717 Fredenbeck

Öffnungszeiten:

März – Oktober:
mittwochs 10.00 - 17.30 Uhr
samstags: 8.00 - 12.00 Uhr

November – Februar:
mittwochs 10.00 - 16.30 Uhr
samstags: 8.00 - 12.00 Uhr

Wertstoffhof Wischhafen

Stader Str. 63a
21737 Wischhafen

Öffnungszeiten:

freitags:
10.00 - 12.00 Uhr und
12.30 - 17.00 Uhr

Bitte beachten! Beim Wertstoffhof Wischhafen können keine Grün- und Gehölzabfälle sowie Boden angenommen werden.

 

Kompostierplätze

Annahme von:
  • Grün –und Gehölzabfällen

Bitte informieren Sie sich vor der Anlieferung über die geltenden Annahmebedingungen.

Kompostierplatz Harsefeld

Im Sande

Öffnungszeiten:
mittwochs: 14.00 - 18.00 Uhr
freitags: 14.00 - 18.00 Uhr
samstags: 8.00 - 12.00 Uhr

Die Kompostierplätze haben von März bis einschließlich November für Sie geöffnet!

Kompostierplatz Horneburg

Am Poggenpohl
(neben dem Bauhof)

Öffnungszeiten:
mittwochs: 14.00 - 18.00 Uhr
samstags: 8.00 - 12.00 Uhr

Die Kompostierplätze haben von März bis einschließlich November für Sie geöffnet!

NEU: Ab 2021 auch mittwochs geöffnet!

Kompostierplatz Sauensiek

Holvederweg
(neben der ehem. Kläranlage)

Öffnungszeiten:
samstags: 8.00 - 12.00 Uhr

Die Kompostierplätze haben von März bis einschließlich November für Sie geöffnet!

Mobile Grüngutsammelstellen

In der Gemeinde Drochtersen, Gemeinde Ahlerstedt, Gemeinde Jork, Samtgemeinde Lühe, Samtgemeinde Nordkehdingen und Samtgemeinde Oldendorf- Himmelpforten gibt es zur Annahme von Grün- und Gehölzabfällen mobile Grüngutsammelstellen. Die Annahme erfolgt hier im Zeitraum von März – November an den jeweiligen Öffnungstagen (samstags) von 9.00 – 12.00 Uhr.
 
Die Termine für 2021 finden Sie hier.

NEU: Ab 2021 erfolgt Annahme von Grün- und Gehölzabfällen in Freiburg/ Elbe samstags von 09.00 – 12.00 Uhr

Besonderheiten für Anlieferungen aus dem gewerblichen Bereich

Selbstverständlichen stehen die Abfallannahmestellen auch Anlieferinnen/ Anliefern aus anderen Herkunftsbereichen als privaten Haushaltungen zur Verfügung sofern es sich bei den Anlieferungen um Abfälle in haushaltsüblicher Art und Menge handelt.

Die Anlieferungsmenge von Grün- und Gehölzabfällen ist pro Woche auf 2m³ begrenzt.

 

Bei der Anlieferung von Elektro- und Elektronikgeräten ist bei einer Menge von mehr als 20 Geräten eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Bei monatlichen Mehrfachanlieferungen kann die für die Anlieferung anfallende Gebühr registriert und monatlich durch einen Gebührenbescheid abgerechnet werden.

Sollten Sie Fragen haben, hilft Ihnen die Abfallberatung gerne weiter:
Tel. 04141 12-8016

Weitere Informationen

Übersicht Gebühren

Für die Anlieferung von Abfällen werden Gebühren nach der aktuell geltenden Gebührensatzung erhoben. Eine Übersicht über die aktuellen Gebührensätze finden Sie hier.

Für die Anlieferung von Elektro- und Elektronikgeräten sowie Altmetall werden keine Gebühren erhoben.

Die Bezahlung erfolgt in bar, ab einem Betrag von 5 € ist auch eine Bezahlung per ec-Karte möglich. Auf dem Wertstoffhof Wischhafen sowie auf allen Kompostierplätzen ist keine EC-Kartenzahlung möglich!

Annahmebedingungen

Damit die Anlieferung Ihrer Abfälle bei unseren Annahmestellen reibungslos funktionieren kann, sollten Sie sich zuvor über die richtige Annahmestelle und die dortigen Öffnungszeiten informieren. Sofern es kurzfristige Änderungen gibt, werden diese auf der Internetseite und auch in der örtlichen Presse bekanntgegeben. Welche Abfallarten bei welchen Annahmestellen angenommen werden, entnehmen Sie der obigen Übersicht.

Bitte achten Sie darauf die verschiedenen Abfallarten voneinander zu trennen, sodass diese bei der Anlieferung ordnungsgemäß eingeschätzt und verwertet werden können.

Bezüglich mancher Abfallarten gibt es Mengenbegrenzungen bei der Anlieferung.

Zudem gibt es für die Anlieferung einiger, insbesondere gefährlicher Abfallarten, spezielle Anforderungen:

  • Altholz
    Bei mit Holzschutzmitteln behandelten Holz handelt es sich um Altholz der Kategorie A4 und somit um gefährlichen Abfall. Bitte separieren Sie dieses entsprechend vor der Anlieferung. Eine Annahme ist ausschließlich bei der Sonderabfallannahmestelle des AWZ Stade – Süd möglich.
  • Asbesthaltige Abfälle
    die Anlieferung darf nur in speziell dafür vorgesehenen Big-Bags staubdicht verpackt erfolgen
    es dürfen maximal 1.500 kg angeliefert werden.
    zu empfehlen ist eine vorherige Anmeldung direkt beim Abfallwirtschaftszentrum
    weitere hilfreiche Informationen finden Sie im Asbestmerkblatt.
  • Boden
    Es ist nur eine Anlieferung von bis zu 2m³ in der Woche pro Anlieferin/ Anlieferer zulässig. Zudem darf nur unbelasteter Boden angeliefert werden. Im Zweifel ist eine Analyse des Bodens vorzulegen
  • Elektro- und Elektronikgeräte
    Bei den Wertstoffhöfen können nur Kleingeräte angenommen werden. Großgeräte müssen einem der beiden Abfallwirtschaftszentren abgegeben werden.
    Bei Anlieferungen aus anderen Herkunftsbereichen als privaten Haushalten, müssen Anlieferungen größerer Mengen (mehr als 20 Geräte) angemeldet werden.

    Infoblatt für Elektroschrott aus Gewerbebetrieben
  • Grün- und Gehölzabfälle
    Aus anderen Herkunftsbereichen als privaten Haushaltungen kann eine Anlieferung pro Woche maximal in einer Menge von 2m³ erfolgen.
  • Künstliche Mineralfasern
    die Abfälle sind in reißfeste Folie oder Säcke zu verpacken und mit Klebeband zu verschließen
    weitere hilfreiche Informationen finden Sie im Merkblatt Künstliche Mineralfasern
  • Sonderabfall (gefährlicher Abfall)
    Bei gefährlichen Abfall ist darauf zu achten, dass diese nicht mit anderen Abfällen vermischt werden. Was genau bei der Anlieferung und beim Umgang mit gefährlichen Abfall zu beachten ist, erfahren Sie im Merkblatt Sonderabfall.